Autor Thema: Nutzung von LearningView: 3. Bezeichnungen von Unterrichtsfach bis Aufgabenblock  (Gelesen 1262 mal)

Offline Bernd

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
    • Profil anzeigen
Als ich mit LV begonnen hatte kam ich schnell zu einem Problem: Mit welchen Begriffen möchte ich schülergerecht was in LV bezeichnen?

Die Begriffe "Lernbereich", "Lerneinheit", "Thema" und "Aufgabe" schien mir für meine Art von Umsetzung nicht in jedem Fall für Schüler verständlich oder einprägsam. Ein weiteres Problem ist das der Nummerierung.

Nach einigen Änderungen habe ich jetzt folgendes System der Bezeichnungen verwirklicht:
A) "Lernbereiche"
Die in LV bezeichneten Lernbereiche sind bei mir die Unterrichtsfächer, also z.B. "Informatik" und "Sozialkunde" oder "Mathematik".
B) "Lerneinheit"
Die in LV bezeichnete Lerneinheit (oder von Lehrern bezeichnet als Stoffeinheit) ist für meine Schüler das "Thema". Das Thema bekommt eine vorangestellte Ziffer, z.B. "3. Steuern und Regeln".
C) "Thema"
Das in LV bezeichnete Thema habe ich für die Schüler sichtbar umbenannt in "Aufgabenreihe". Die Aufgabenreihe bekommt immer einen Großbuchstaben, z.B.: "Aufgabenreihe A - Grundlagen" oder "Aufgabenreihe B - Handsteuerung".
D) "Aufgabe"
Das in LV mit dem Begriff bezeichnete Objekt "Aufgabe" benenne ich für meine Schüler als "Aufgabenblock". Ein Aufgabenblock bekommt wiederum eine vorangestellte Ziffer, z.B.: "1 - Grundprinzip" oder "2 - Selbsttätige technische Systeme"

Zusammenfassung
A) Hierarchie: Unterrichtsfach - Thema - Aufgabenreihe - Aufgabenblock
B) Quantitäten: Ein Unterrichtsfach besteht aus mehreren Themen. Ein Thema besteht aus mehreren Aufgabenreihen. Eine Aufgabenreihe besteht aus mehreren Aufgabenblöcken. Ein Aufgabenblock beinhaltet mehrere Teilaufgaben sowie Arbeitsanweisungen und meistens Hinweise.
C) Schreibweise: Informatik 3. B1 (Informatik, Thema 3, Aufgabenreihe B, Aufgabenblock 1, Teilaufgabe A)

Erläuterung zum Begriff "Aufgabenblock":
Ich formuliere nie eine Aufgabenstellung als Einzelaufgabe. Eine Aufgabenstellung beinhaltet alle Teilaufgaben zu einem inhaltlichen Abschnitt einer Aufgabenreihe. Oder anders ausgedrückt: Ich formuliere alle Arbeitsanweisungen, Teilaufgaben und Hinweise in einem Aufgabenblock, der in LV mit "Aufgabe" bezeichnet ist. Warum das so ist beschreibe ich später.

Ich hänge einmal ein beschriebenes Beispiel an (ich musste leider 128 Kb als Dateigröße einhalten, daher etwas klein und unscharf).

Mir kam es bei den Umformulierungen und Strukturierungen auf zwei Dinge an:
1. Für Schüler verständliche Begriffe finden
2. Ein Nummerierungssystem zu entwickeln, dass zu viele Ziffern vermeidet, damit es übersichtlich bleibt.
Der Schüler schreibt in sein Heft ja nur einmal das Thema und nur einmal die Aufgabenreihe.
Danach kommen dann nur noch vereinfacht "1A", "1B", "1C" usw. (das meint Aufgabenblock 1, Teilaufgabe A bzw. Aufgabenblock 1, Teilaufgabe B usw.), damit ich beim Kontrollieren die Antworten den Teilaufgaben zuordnen kann.

Hat jemand eine andere Lösung gefunden?
« Letzte Änderung: Januar 03, 2020, 08:37:45 Nachmittag von Bernd »

Online admin

  • Administrator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 226
    • Profil anzeigen
Re: Nutzung von LearningView: 3. Bezeichnungen von Unterrichtsfach bis Aufgabenblock
« Antwort #1 am: April 03, 2020, 05:45:31 Nachmittag »
Lieber Bern,

vielen Dank für deine Beschreibung - finde ich super. Wir haben LearningView so gestaltet, dass jede Lehrperson individuell diese Ebenen verwenden kann. Es gibt auch andere, die verwenden Lernbereiche für "Woche 34", "Woche 35" ... und strukturieren dann erst auf einer viel tieferen Ebene um welches Fach es geht. Die Schülerinnen und Schüler sehen unsere Bezeichnung ja nicht.

Der von dir beschriebene Prozess eine passende Struktur für den eigenen Unterricht zu finden, ist sicher einer der, wenn nicht der schwierigste Teil im Umgang mit LearningView. Viele Lehrpersonen werden ihre Struktur im Laufe der Zeit auch nochmal anpassen, wenn es nicht so gut gepasst hat. Wir hoffen das sich Lehrpersonen von diesem ersten Schritt nicht entmutigen lassen und dein Beispiel zeigt schön, wie eine passende Struktur gefunden werden kann.

Viele Grüsse,
Michael